In unserem Kroatien Urlaub stand natürlich jeweils Mountainbike und Trailrunning Training im Vordergrund, allerdings haben Natascha und ich unseren zweiten Ruhetag zum Wandern in Kroatien im Nationalpark Paklencia genutzt. Hiking wie sportlich ambitionierte Wanderer gerne sagen, ist eine prima Alternativsportart sowohl für das Mountainbike als auch (Trail-)Running Training. Dazu an anderer Stelle mehr, heute beschränken wir uns auf einen bebilderten Urlaubsbericht zur Wanderung in der Paklencia Schlucht.

Neben dem Tulove Grede und dem Canyon Srmanja ist der Nationalpark Paklencia das dritte sportliche Highlight Gebiet während unseres Kroatien Urlaubs gewesen. Während die ersten beiden auch viele Möglichkeiten für das Mountainbike bieten, ist der Nationalpark Paklencia für Mountainbikes gesperrt. Zeit für Natascha und mich unserem zweiten sportlichen Hobby zu folgen und im Nationalpark zu wandern.

Wie auch der Tulove Grede und der Canyon Srmanja ist der Nationalpark Paklencia auch Drehort der Winnetou Filme gewesen. Die kleine Hölle, wie die deutsche Übersetzung von Paklencia lautet, erhält der Nationalpark wohl aufgrund seines rauen Felsgesteins und der steilen Klippen mit zahlreichen Höhlen. Am Rand erhebt sich der Vaganski Vrh mit über 1700m der höchste Gipfel im Velebit.

Höher, weiter, steiler – Canyon im Nationalpark Paklencia

Der Nationalpark Paklencia kostet Eintrittsgeld und wird dadurch von Park Rangern betreut. Das Wegnetz ist gut beschildert und mit 150 verschiedenen, ausgeschilderten Routen auf 96 Quadratkilometern sehr abwechslungsreich.

Wir haben uns für eine Route nach Jurline entschieden mit der Option den Gipfel Anika kuk zu besteigen. 10 bzw 15km in uns unbekannten Terrain mit mindestens 1000hm. Der Hauptweg war bereits felsig schroff aber einfach zu gehen, der Aufstieg hinauf zu Jurline auf bis zu S5 Trails war dann entsprechend herausfordernd. Enge Serpentinen, ausgesetzter Boden und eine durchschnittliche Steigung von 25% brachten uns ins schwitzen.

Belohnt wurden wir mit einem traumhaften Blick, der bis zum Meer nach Starigrad-Paklencia reichte.

<div class=’strava-embed-placeholder‘ data-embed-type=’activity‘ data-embed-id=’7547389861′></div><script src=’https://strava-embeds.com/embed.js‘></script>

Wandern in Kroatien – lieber hoch als runter?

Im Mittelteil der Wanderung ging es auf der Hochebene auf schmalen Trails flach weiter. Am Abzweig zum Gipfel Anika kuk entschieden wir uns aufgrund der fortgeschrittenen Zeit für den Downhill ins Tal. Mir gefiel der Weg richtig gut, die Wegbeschaffenheit war loses Geröll und weniger felsig, so dass ich gut driften konnte. Natascha wäre den Weg lieber hoch als runter gelaufen. Einig waren wir uns, dass ein Tausch die Wanderung konditionell noch mehr erschwert hätte, technisch aber einfacher gewesen wäre.

10km, 990hm in 2:50h unterstreichen den Schwierigkeitsgrad der Wanderung. Für einen Ruhetag war die Wanderung genau richtig, viel länger hätte sie aber nicht sein dürfen. 🙂 Zwar ist das Wandern eine prima Alternativsportart, allerdings muss das Training am Ruhetag auch behutsam eingesetzt zu werden, um auch die Ruhephase zur Erholung zu haben. Nach der Wanderung haben wir den Tag deswegen auch gemütlich am Meer ausklingen lassen, während wir den vormittag im Ferienhaus geruht hatten.

Fazit

Wir haben nur einen kleinen Einblick zum Thema Wandern in Kroatien bekommen, der aber definitiv Lust auf mehr macht. Das schroffe Gelände, die Meeresnähe aber auch die wechselhaften Bedingungen auf den Trails machen viel Spass. Allerdings ist der Nationalpark Paklencia definitiv nichts für Turnschuhe oder Flipflops.

Eine gute Wahl war unsere Wanderung auch deswegen, dass wir auf die Sonne zugelaufen sind und deswegen stellenweise im Schatten laufen konnten und die Sonne uns nicht so bearbeiten konnte, wie sie es auf der anderen Canyon Seite gemacht hätte. Intuitiv richtig geplant.

Wichtig zum Wandern in Kroatien bei der großen Hitze ist natürlich ausreichend Flüssigkeit vor- während und nach der Wanderung zu konsumieren. Ich erfreue mich an den heißen Temperaturen, Natascha musste sich zuerst daran gewöhnen. Wir waren aber sehr dankbar für unsere klimatisierte Wohnung, so dass wir auch ausreichend abkühlen konnten. Das Meer bot dafür auch viele Gelegenheiten. Die Hitze an sich ist belastend mit dem richtigen Kühl-Setting macht es aber viel Spaß!


Der erste Meilenstein ist geglückt. Nach 2020 konnte Daniel ein zweites Mal den Stoneman Arduenna finishen. Und es war nicht das letzte Mal. Ein Bericht im Blog folgt in Kürze.

#comebackstronger #immerweiter #mountainbike #mtb #mtblife #mtblove #mtbgram #mtbphotos #mtbpassion #lifebehindbars #stoneman #stonemanarduenna

22 0

In Zeiten des Ukraine Kriegs und der damit verbundenen Ohnmacht bleibt uns nicht viel mehr als Dankbarkeit wie gut es uns in Mitteleuropa trotzdem noch geht. Frei nach dem Motto Besuchen Sie Europa, solange es noch steht der feinen Musikband Jack Pott.

#stoneman #dreiländereck #belgium #luxembourg #europa #mtb #mtblife #mtblove #mtbphotos #lifebehindbars #mtbgram #mountainbike #bactive

23 1

Ardennen Liebe. Da, Wonder Wurzelteppich seine Heimat hat.

#mountainbike #mountainbiker #mountainbikes #mtb #mtblife #mtblove #mtblifestyle #mtbphotos #mtbgram #ardennes #stoneman #immerweiter #comebackstronger #trainingsernstgleichwettkampfspaß #bactive

10 0

New socks day.

#immerweiter #comebackstronger #formaufbau #mountainbike #mtb #mtblife #mtblove #mtbgram #mtbbiker #ultramtb #trainingsernstgleichwettkampfspaß #bactive #bioracer #bioracerspeedwear #bioracerfamily

17 0

Moin Montag. Ausreden gibt es immer. Chancen nicht.

#immerweiter #comebackstronger #runninggirl #runningmotivation #runrunrun #runhappy #mondaymotivation #mondaymood #trainingsernstgleichwettkampfspaß #bactive

18 0

Es ist immer noch surreal: Während bei uns Panzer in einem freizugänglichen Militärgebiet als Fotoobjekte herumstehen und immer noch bedrohlich wirken, herrscht in Europa weiterhin ein Krieg und UkrainerInnen sind alltäglich davon bedroht.

Solidarität mit der Ukraine. 🟡🔵

#immerweiter #comebackstronger #mountainbike #mtb #mtblife #mtblove #lifebehindbars #bactive #trainingsernstgleichwettkampfspaß #ukraine #fckptn

16 0

Was ist das? Fühlte sich an wie eine Dusche, allerdings hörte es gar nicht mehr auf.

#immerweiter #comebackstronger #mountainbike #mtb #mtblife #mtblove #mtbphotos #lifebehindbars #bactive #trainingsernstgleichwettkampfspaß

16 0

Start your week right! Montag ist bei uns Schontag. Ein ruhiger Kaffeemoment, bevor die Kinder in die Schule müssen und die Arbeit ruft.

#comebackstronger #immerweiter #schontag #regeneration #restday #beinehoch

16 0